Friedhof Seehausen

Beim Besuch von Seehausen fallen zwei besondere Grabmale auf:

Gegenüber dem Eingang der Kirche befindet sich das älteste Grabmal. Es wurde für Johann Gottfried Keller errichtet, einem hießigen Gastwirt. Das Grabmal stammt aus dem Jahr 1802.

Das zweite Grabmal befindet sich südlich der Sakristei, eine Säule mit Urne. Es ist aus dem Jahr 1911 und trägt eine englische Inschrift für eine Frau aus British Columbia, einer ehemaligen Seehausenerin, Sahrah Jane Döring, die während des Deutschlandbesuches verstarb.

Adresse:
Friedhof Seehausen
Seehausener Allee 48
04356 Leipzig